Weiter zum Inhalt

Germanistische Mitteilungen

Herausgeber:

Herausgegeben vom BELGISCHEN GERMANISTEN- UND DEUTSCHLEHRERVERBAND (BGDV).
Redaktion: Inge Arteel (Brüssel), Jan Ceuppens (Leuven), Torsten Leuschner (Gent), Tanja Mortelmans (Antwerpen), Ferran Suñer Muñoz (Louvain-la-Neuve), Vera Viehöver (Lüttich).

Erscheinungsweise: Open-Access-Jahrbuch
ISSN: 0771-3703
eISSN: 2698-4873

Die Germanistischen Mitteilungen (GM) existieren seit 1975 und sind die einzige germanistische Fachzeitschrift Belgiens. Der Wirkungskreis der Zeitschrift hat sich seit ihrer Gründung sukzessive erweitert und internationalisiert. Mit wissenschaftlichen Artikeln und Rezensionen zur germanistischen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie zu Sprach- und Literaturdidaktik samt Sprachlehrforschung positioniert sie sich heute konsequent als internationales germanistisches Fachperiodikum mit inter- und transkultureller Perspektive.

Die Germanistischen Mitteilungen werden vom Belgischen Germanisten- und Deutschlehrerverband (BGDV) herausgegeben und erscheinen ab dem Jahrgang 46 (2020) einmal jährlich in Open Access. Jede Ausgabe enthält einen Themenschwerpunkt aus einem der oben genannten Fachgebiete, der von einem/einer Gastherausgeber/in betreut wird, sowie gemischten Beiträgen und Rezensionen. Eingesandte Beiträge unterliegen der anonymen Begutachtung durch einen internationalen Beirat.

Seit 2011 erscheinen die Germanistischen Mitteilungen im Universitätsverlag Winter. Das Archiv der Zeitschrift bis zurück zum Jahrgang 37 (2011) ist ebenfalls frei in Open Access erhältlich.

Die Redaktion lädt alle Germanist/innen - auch aus den Arbeitsgebieten Sprach- und Literaturdidaktik sowie Sprachlehrforschung - herzlich ein, Beiträge einzusenden oder Themenschwerpunkte vorzuschlagen, die sie als Gastherausgeber/in betreuen möchten. Nachwuchswissenschaftler werden ganz besonders dazu ermuntert.





Current Issue

Issue 46 / 2020

Schwerpunkt: Deutschsprachige Gegenwartslyrik: Hg. Vera Viehöver


Germanistische Mitteilungen weiterempfehlen