Weiter zum Inhalt

Germanistische Mitteilungen

Herausgeber:

Herausgegeben vom BELGISCHEN GERMANISTEN- UND DEUTSCHLEHRERVERBAND (BGDV).
Redaktion: Jan Ceuppens (Brüssel), Achim Küpper (Liège), Torsten Leuschner (Gent), Helga Mitterbauer (Brüssel), Björn Rothstein (Bochum).

Erscheinungsweise: 2 Hefte jährlich
Heftumfang: ca. 80 S.
ISSN: 0771-3703

Die Germanistischen Mitteilungen (GM) existieren seit 1975 und sind das einzige germanistische Fachperiodikum Belgiens. Der Wirkungskreis der Zeitschrift hat sich seit ihrer Gründung sukzessive erweitert: Ihre wissenschaftlichen Artikel und Rezensionen zur deutschen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie zu Deutsch als Fremdsprache positionieren sie heute konsequent in der internationalen Germanistik.

Die Germanistischen Mitteilungen, herausgegeben vom Belgischen Germanisten- und Deutschlehrerverband (BGDV), erscheinen zweimal jährlich in deutscher Sprache. Hefte mit gemischten Beiträgen und Themenhefte wechseln sich in lockerer Folge ab. Eingesandte Beiträge unterliegen der anonymen Begutachtung durch einen internationalen Gutachterbeirat. Ab 2011 erscheinen die Germanistischen Mitteilungen im Universitätsverlag Winter.

Ziel der Germanistischen Mitteilungen ist, das Profil der Zeitschrift als internationales germanistisches Fachperiodikum mit inter- und transkultureller Perspektive weiter zu stärken.






Germanistische Mitteilungen weiterempfehlen